Heartbeat

Es ist soweit, wir sind wieder im Element Feuer. Diesem Element wird in der chinesischen Medizin unser Herz, der Dünndarm, unsere Zunge -somit unser sprachlicher Ausdruck- und das sogenannte „Shen“, was übersetzt soviel wie Geist bedeutet zu geordnet. Die Farbe ist rot – Erdbeerfeuerrot!

Jetzt in diesen kurzen Nächten und dem vielen Licht wird all dies benötigt: Wir quasseln uns den Mund fusselig im wilden nächtlichen Treiben, die Herzen schlagen höher, wir flirten wie die Weltmeister*innen, und müssen unsere Geister, die wir alle so rufen, dann irgendwie in unseren Alltag einsortieren. (Das ist wieder der Job vom Dünndarm)

Ich finde, es ist eine wunderbare Zeit zu dichten, hier mein Sommerhaiku:

Die Oboe
Im Sommerabend klingt
Die Hunde bellen von der Straße her

Haiki vom Heini

So und jetzt noch eine kurze Abhandlung übers Flirten:

Flirten ist absolut zu empfehlen. Es nährt das Herz und läßt es schlagen, leicht wie ein Schmetterling. Denn die Leichtigkeit ist der Balsam des Herzen. Für alle, die in einer festen Kiste stecken, das Gefühl des Flirts sich zu erlauben ist der Jungbrunnen für jede (eingeschlafene) Beziehung. Um an dieser Stelle denn mal Osho zu zitieren: Öffne die Augen und nimm den Staub der Zeit heraus. Blicke Deine Liebsten so an wie beim ersten mal. Spiele es, versuche es und der Staub der Jahre darf ziehen.

Das Feuerelement liebt es zu spielen daher auch mein Rat nehmt das Leben wie ein Spiel, es ist eh schon schwer genug. Füttert Eure Leichtigkeit, dies ist die Qualität um Veränderungen hervor zu bringen. Lacht Euch ins Gesicht und Eurer Umwelt auch.

Lachen ist die Stimme des Herzens… 😉

Advertisements